Für Banken, Volksbanken & Sparkassen

Überblick
Portfoliomanagement
Beratung_NEU
Organisationprozesse
Beratungsprozesse
Plugins

Überblick

Etablieren Sie intelligente und ertragsstarke Mehrwertdienste

Erfolgreiche Banken erkennen die Schlüsselrolle der IT und setzen auf neue Systeme. Die Anforderungen der Kunden sind sehr komplex und heterogen. Eine Software muss mehr leisten als nur optimieren: Sie muss in der Lage sein, Transparenz in die komplexen Strukturen zu bringen. Sie muss leicht verständlich den Beratern die nötigen Informationen liefern. Sie muss eine kontinuierliche Optimierung und Überwachung der Vermögenswerte ermöglichen. Sie muss allen gesetzlichen Anforderungen entsprechen und dabei kosteneffizient sein. Und nicht zuletzt muss die Bank in der Lage sein, alle Prozesse zu überwachen und zu steuern.

Multiplizieren Sie Ihr Vertriebspotential durch additive Serviceleistungen

Sinkende Margen können im gehobenen Privatkundensegment großes Vertriebspotential nur durch additive Serviceleistungen auffangen.

Etablieren Sie regelmäßige und umfassende Reportings, Depotanalysen und nachhaltige Optimierungsstrategien.

Wir bieten Ihnen eine Vielzahl von leistungsfähigen Funktionalitäten an, die Ihre Anforderungen erfüllen und gleichzeitig eine Integrationstiefe über automatisierte Schnittstellen zu Datenversorgern und Abwicklungsbanken bereitstellen.

Die Kern-Module unserer System-Software MUNIO:

CRM

Elektronische Kundenakte

Portfoliooptimierung

Beratungsbausteine & Hilfen

Dokumentationsprozess

Orderprozess

Administration

auf Berater- und Bankebene

Vertriebssteuerung

Click here to add your own text

Portfoliocontrolling

Click here to add your own text

Portfolioreporting

Click here to add your own text

MUNIO weiss wie Private Banking geht

MUNIO kann ein Vermögen auf Basis von verschiedenen Fristigkeiten, Anlageprofilen, Zielen und Wünschen optimieren.

MUNIO wird gerne in Kombination mit Partnerlösungen eingesetzt. Beispielsweise kann MUNIO in Verbindung mit dem VWD PM oder der Elaxy Finanzplanung genutzt werden. Die Schnittstellen sorgen für einen automatisierten Datentransfer ohne redundanter Datenerfassung.
MUNIO ist für den Kunden leicht verständlich und der hochwertige Ausdruck ist ein echter Mehrwert für Sie und Ihren Kunden. Wichtig ist stets die Philosophie von MUNIO, die deckungsgleich mit den Anforderungen der Kundschaft im Private Banking ist: Allokation auf Basis von echten Verlustrisiken. MUNIO erfüllt alle diese Vorgaben.

Auch für Genossen unverzichtbar

MUNIO ist inzwischen ein unverzichtbares Instrument im Private Banking einer modernen Bank.

Das wissen auch Volks- und Raiffeisenbanken zu schätzen.

MUNIO kann in Kombination mit dem VWD Portfoliomanager, OptiPlan von Gschwind oder IVS/EKK von Genodata genutzt werden. Zu all diesen Partner hat MUNIO Schnittstellen, um die Depotdaten automatisch zu laden und diese zu optimieren.

Die eleganteste und vertrieblich tiefste Integration wurde mit IVS/EKK umgesetzt. IVS/EKK ist in der Lage, alle Vermögensgegenstände, auch Fremdbankenprodukte an MUNIO zu übergeben. MUNIO (über Genodata eingebunden KPO) führt die Beratung durch, erstellt einen professionellen Anlagevorschlag und legt das Beratungsprotokoll und die Empfehlung am Kunden ab. Dieser Workflow stellt sicher, dass alle Ergebnisse sofort in Ihren Vertriebskreislauf einfließen und somit weiter verarbeitet werden können.

Nutzen Sie keines der oben genannten Partnerlösungen, dann zeigen wir Ihnen auf, wie Sie MUNIO angebunden an den Host von GAD oder Fiducia nutzen können. Zahlreiche Zusatzfunktionen erleichtern Ihnen in der Bank das Leben.

Beispielsweise kann MUNIO Ihre hauseigene IHS täglich bewertbar mit einem Kurs darstellen und selbstverständlich optimieren. Fragen Sie nach unserem IHS-Modeller oder weiteren sinnvollen Funktionen.

08/15 oder doch wie die Sparkasse?

Ein nicht unbekanntes Szenario:

Sie sind eine Bank mit 20 Filialen. Sie definieren eine Vertriebstrategie, aber diese greift nicht.

Ihr Mitarbeiter für Vertriebsunterstützung besucht die Filialen, schult die Berater, jedoch ohne durchbrechenden Vertriebserfolg. Eine einheitliche qualitative Vertriebsteuerung scheitert. Quantitative Steuerungsprozesse gehen zu Lasten der Qualität, was Sie sich als Bank in dem margenengen Geschäft nicht mehr leisten können. Der Vertriebsprozess hat einen zufälligen Charakter. Je nachdem in welcher Filiale der Kunden beraten wird, bekommt er einen anderen Anlagevorschlag. Und Sie als Bank haften dafür oder stehen mit schlechten Ergebnissen in der Kritik.

Die Lösung ist eine IT-Unterstützung in der Anlageberatung. 

Jedoch scheitert es oftmals an der Komplexität der Einführung der Software, an der Akzeptanz durch den Berater, an der Integrationsfähigkeit und an der Unflexibilität der Software.

MUNIO hilft Ihnen, genau dieses Problem zu lösen. Durch die schlanke Web-Anbindung an OSPlus ohne Installation können Sie innerhalb von wenigen Tagen loslegen. Die Berater fühlen sich wohl, da ein Beratungsprozess sie in der Argumentation dem Kunden gegenüber unterstützt. MUNIO errechnet automatisch einen Anlagevorschlag, der Sie als Vertriebssteuerer in Ihrer Strategie unterstützt.Die Beratungsqualität steigt signifikant und die Kundenbindung ebenfalls. Die wissenschaftliche und unabhängige Qualität sorgt für positive Resonanz und gute Reputation. Fragen Sie nach Refenzenbanken, die MUNIO flächendeckend einsetzen und lassen Sie sich überzeugen, dass MUNIO für Sie das richtige Instrument ist. MUNIO ist natürlich auch in Kombination mit VWD PM, Elaxy Finanzplanung, OptiPlan von Gschwind und KBP (ehemals Orgaplan) und dem CRM U7 von Update kombinierbar. Schnittstellen zum automatisierten Datenaustausch bestehen.

Unsere Bestseller im Bankensektor:

Prozessoptimierung
MUNIO.POModul
  • Feature 1
  • Feature 2
Risikoprofilierung
MUNIO.RPModul
  • Feature 1
  • Feature 2

Portfoliomanagement

Portfoliomanagement ist die smarte Art, Einzelbausteine zu verbinden

MUNIO ist das Portfoliomanagementsystem der neuesten Generation und der erste aktiv mitdenkenkende workflowbasierte Beraterarbeitsplatz für den professionellen Wertapierberater und Vermögensverwalter. MUNIO vereint die Expertise aller Teilmodule der DSER zu einem gesamten Ganzen. MUNIO denkt aktiv mit und zeigt dem Berater den nächsten Schritt an, weist ihn auf Risiken und Gefahren hin und dokumentiert und protokolliert in Hintergrund alle Prozessschritte.

Risikomanagement

Richtiges Risikomanagement schützt vor Verlusten

Verlust- und Informationsschwellen
Verlustschwellen bieten Ihnen die Möglichkeit den Überblick über das Kundenvermögen zu behalten. In munio lassen sich Verlustschwellen sowohl für das Depot als auch die Kombination von Depots und Konten dynamisch und statisch anlegen.
Einzelwertüberwachung
Für Einzeltitel lassen sich Kursober- und Untergrenzen als auch dynamische Verlustschwellen und Fälligkeiten festlegen.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

Automatisches Rebalancing

Automatisches Versenden von Emails beim Erreichen der eingestellten Parameter

Automatisierte Überwachung der Kundendepots

Überwachung des Komplettvermögens des Kunden

Anlassgenerierung zur gezielten Kundenansprache

Eine Strategie zu haben ist gut, sie zu überwachen noch besser

MUNIO bietet die Möglichkeit Strategien anzulegen und diese dem Kundendepot zuzuordnen.
This is image placeholder, edit your page to replace it.

MUNIO überwacht stringent automatisch die Strategie, die nach Asset- und/oder Risikoklassen und/oder Einzeltiteln eingestellt werden kann. Die jeweilige Verteilung wird täglich geprüft und bei Bedarf reallokiert.
This is image placeholder, edit your page to replace it.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

Strategieüberwachung auf Basis von Assetklassen, Risikoklassen und/oder einzelnen Wertpapieren

Mit automatisiertem Reallokationsmechanismus

Erstellung von Einzel- und Blockorder

Elektronisches Ordering* (in der Entwicklung)

Richtiges Risikomanagement schützt vor Verlusten

Risikomanager (in Entwicklung)
Der MUNIO Risikomanager ist darauf ausgerichtet, das maximale Wunschrisiko optimal auszusteuern. Dieses Modul vereint drei Funktionen in einer Anwendung:

  1. Der Suchagent, bringt die für Sie interessanten Wertpapiere in einer Liste zusammen und sortiert diese entsprechend der jeweiligen Kennzahlen.
  2. Der Simulationsagent stellt die Wertpapiere je nach gewähltem Wunschrisiko zusammen und wählt eine passende Gewichtung im Depot.
  3. Der Risikomanger überwacht die einzelnen Wertpapiere je nach Kursentwicklung und das Komplettdepot nach individuellen Eingaben. Hierbei werden die einzigartigen Gefahrenzonen als Grundlage herangezogen.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

Risikoabschätzung für einzelne Wertpapiere

Gezielte, kundenspezifische Kundenberatung

Auswertung anhand mathematisch fundierter Kennzahlen und Methoden

Dank Gefahrenzonen rechtzeitig aus- und einsteigen

Gefahrenzonen in MUNIO zeigen an, wann bei einzelnen Wertpapieren Handlungsbedarf besteht.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

Risikoabschätzung für einzelne Wertpapiere

Individuelle Berechnung nach mathematischen Methoden

Signale sind nicht vertriebsgesteuert

Portfoliomanagement

This is image placeholder, edit your page to replace it.

Dem Kunden einen regelmäßigen Überblick geben

Performancereports für Depots und Konten
In MUNIO lassen sich automatisierte Reporterstellung über ausgewählte Kunden sowie Einzelreports ziehen.

Performancereports über alle Depots und Konten hinaus

Der Kunde kann so regelmäßig informiert werden, wie sich sein Depot entwickelt und ob etwas zu tun ist.

This is image placeholder, edit your page to replace it.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

Lagerstellenübergreifende Reports abrufbar

Vermögensübersicht über das Gesamtvermögen inkl. Depot, Konto, Beteiligungen, Immobilien und Versicherungen

Komponenten der Wertentwicklung: Aufschlüsselung von Gewinn- und Verlustpositionen

Ergebnisbeitrag: Darstellung von Kursentwicklungen, Erträgen und Aufwendungen pro Wertpapier

Erstellen von Vorlagen für den Inhalt des Reports

Honorarabrechnung

Vermögensverwalter können Kundenhonorare über MUNIO be- und abrechnen. Die vom Kunden  zu zahlende Provision wird systemseitig ermittelt und kann individuell angepasst werden. Darüber hinaus können Honorarabrechnungen für Berater in MUNIO erstellt und direkt an die Berater versandt werden.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

Automatische Reporterstellung als Basis zur Rechnungsstellung

Automatische Anschreibenerstellung (individuell an Look&Feel des Vermögensverwalters angepasst)

 

Einsicht von vergangenen Abrechnungen (Historie)

Angebotsmanagement schnell, einfach, automatisiert

In MUNIO lassen sich Muster-  und Strategiedepots anlegen. Musterdepots können auf Wertpapierebene, Strategiedepots auf Kategorieebene angelegt, verwaltet und dem Kunden im Beratungsprozess angeboten werden. Gerade für Vermögensverwalter bietet dieses Modul eine gute Möglichkeit, strategisch passende Musterdepots zu erstellen, um diese im Kundengespräch anzubieten.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

Festgelegte Strategien und Musterdepots, die zentral gepflegt werden

Grundlage für eine Vielzahl an Beratungen

Kundenprofilierung nach WphG leicht gemacht

In MUNIO können Sie für jeden Kunden oder pro Depot eine Profilierung nach § 31 Absatz 4 und 5 des Wertpapierhandelsgesetzes hinterlegen. Die Risikoeinstufung sowie der Anlagehorizont bieten die Basis des Anlagegesprächs.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

Systemgesteuerte Ausfüllhilfe

Gesetzliche Anforderungen werden erfüllt

Profilierungen werden zeitlich unbegrenzt gespeichert

Automatische Benachrichtigungen, sobald Profilierung abläuft bzw. nicht vorliegt

Automatischer Datenimport

Bestands-, Kunden- und Transaktionsdaten werden automatisiert über die Depotbank in MUNIO importiert und stehen für alle Module innerhalb der Software zur Verfügung.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

Keine manuelle Eingabe nötig aber möglich

Automatische Aktualisierung der Depot- und Kontodaten

Übertrag der Kunden- in die Stammdaten

Beratung_NEU

Optimieren. Beraten. Dokumentieren.

MUNIO bietet transparente und haftungssicherere Beratungsprozesse.

Neben der wissenschaftlichen Optimierung auf Basis des Risikomaßes Maximum DrawDown (echter Depotwertverlust) bietet MUNIO weitere schrittweise verlaufende Beratungsprozesse, die Sie und Ihre Kunden überzeugend zum Ziel führen.

Je nach Anforderung und Einsatzgebiet können Sie individuell bestimmen, mit welchem Beratungsprozess Sie den Kunden beraten wollen.

Übersicht Beratungsprozesse

MUNIO-Optimierung

This is image placeholder, edit your page to replace it.
This is image placeholder, edit your page to replace it.

Depotoptimierung schnell und einfach in nur wenigen Schritten

Der MUNIO-Optimierungsprozess ist in fünf aufeinander folgende Schritten aufgebaut. Diese bilden den psychologischen Entscheidungsprozess eines Kunden ab. Ein bestehendes Depot kann auf diese Weise optimiert beziehungsweise ein neues angelegt werden.

Die Rendite- und  Risikowünsche des Kunden sowie der Anlagehorizont werden vor der Beratung erfasst. Auf Basis der genannten Informationen wird das bestehende Depot optimiert und eine neue Zusammensetzung definiert.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

Depotoptimierung auf Einzeltitelbasis

Wissenschaftlich fundiert, auf Basis eines weiterentwickelten Markowitz-Ansatzes

Beratungsprozess basiert auf den Erkenntnissen der modernen Beratunspsychologie

Der Stresstest prüft, ob das empfohlene Depot der Risikostruktur des Kunden entspricht

Performancesimulation wird anhand der MonteCarlo-Methode durchgeführt und kann seitwärts, steigende und fallende Märkte simulieren

Für jede Situation den passenden Beratungsprozess

Verschiedene Beratungs- und Angebotsprozesse bieten die Möglichkeit, den Kunden allumfassend und individuell zu beraten:

Innerhalb des Beratungsprozesses Depotcheck kann ein Musterdepot mit dem Bestandsdepot abgeglichen werden, um dem Kunden eine Vergleichsmöglichkeit zu geben und das Musterdepot zu empfehlen.

Der Schnelleinstieg und der Einzelproduktprozess sind die schnellsten Prozesse, um eine Beratung durchzuführen und zu dokumentieren. Anlagevorschläge werden dabei manuell erstellt, wobei die Strategieberatung innerhalb der in der Strategie festgelegten Parameter erfolgt.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

Im MUNIO-Schnelleinstieg wird direkt des Beratungsprotokoll ausgefüllt

Innerhalb des Strategieberatungsprozesses kann eine Depotoptimierung vorgenommen werden

Beim Einzelproduktprozess wird ein MUNIO-Dossier erstellt

Die Beratungsdokumentation rechtssicher und automatisiert vornehmen

In MUNIO lassen sich Beratungen lückenlos, rechtssicher und systemunterstützt dokumentieren.

Zur Beratungsdokumentation gehört das Beratungsprotokoll, WphG-Bogen, Oderformulare, Transaktionslisten sowie PIBs und KIDs.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

Beratungsprotokoll und Transaktionslisten können digital unterschrieben werden (papierlose Beratung)

Automatisierte Beratungsdokumentation mit systemgestützter Ausfüllhilfe

KIDs werden automatisch  an die Dokumentation angehängt

Abweichungserklärungen sind im Beratungsprotokoll enthalten

PIBs können über einen externen Anbieter in die Software eingebunden werden

Passwortgeschütze PDF-Datei kann erstellt und per Email an den Kunden versandt werden

Orderformulare können pro Transaktion zugewiesen werden

Direktes Wertpapierordering über MUNIO

(in Entwicklung)

In MUNIO lässt sich ein direktes Ordering zu verschiedenen Depotbanken durchführen.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

Bei bestehen einer Transaktionsvollmacht können die Transaktionen, die aus der Beratung resultieren, direkt umgesetzt werden.

Keine Orderformulare nötig

Organisationprozesse

Organisationsprozesse helfen Ihnen, Ihre Wertpapiergeschäft rechtssicher und standardisiert durchzuführen

Die heutigen gesetzlichen Anforderungen bei der Wertpapierberatung und -dokumentation zu erfüllen, ist nicht immer einfach.

Aber dank MUNIO ist es auch gar nicht schwer! Die compliancegerechte Beratung, der elektronische Freigabeprozess und die unterschiedlichen Controllingmodule bieten Ihnen umfangreiche Sicherheit und die beste Grundlage für Ihre Beratungstätigkeit.

Übersicht Orga-Prozesse

Compliance

Die Beratungsprozesse in MUNIO entsprechen den Compliance-Richtlinien

Der Compliance-Beauftragte erhält Leserechte auf die Beratungsdokumentation sowie auf Änderungsprotokolle, Depotauswertungen und  Depotbestände. So hat dieser die Möglichkeit, Beratungsprozesse sowie Transaktionen zu prüfen und gemäß der Compliance-Richtlinien zu bewerten.

Die Rendite- und  Risikowünsche des Kunden sowie der Anlagehorizont werden vor der Beratung erfasst. Auf Basis der genannten Informationen wird das bestehende Depot optimiert und eine neue Zusammensetzung definiert.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

Depotoptimierung auf Einzeltitelbasis

Wissenschaftlich fundiert, auf Basis eines weiterentwickelten Markowitz-Ansatzes

Beratungsprozess basiert auf den Erkenntnissen der modernen Beratunspsychologie

Der Stresstest prüft, ob das empfohlene Depot der Risikostruktur des Kunden entspricht

Performancesimulation wird anhand der MonteCarlo-Methode durchgeführt und kann seitwärts, steigende und fallende Märkte simulieren

Für jede Situation den passenden Beratungsprozess

Verschiedene Beratungs- und Angebotsprozesse bieten die Möglichkeit, den Kunden allumfassend und individuell zu beraten:

Innerhalb des Beratungsprozesses Depotcheck kann ein Musterdepot mit dem Bestandsdepot abgeglichen werden, um dem Kunden eine Vergleichsmöglichkeit zu geben und das Musterdepot zu empfehlen.

Der Schnelleinstieg und der Einzelproduktprozess sind die schnellsten Prozesse, um eine Beratung durchzuführen und zu dokumentieren. Anlagevorschläge werden dabei manuell erstellt, wobei die Strategieberatung innerhalb der in der Strategie festgelegten Parameter erfolgt.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

Im MUNIO-Schnelleinstieg wird direkt des Beratungsprotokoll ausgefüllt

Innerhalb des Strategieberatungsprozesses kann eine Depotoptimierung vorgenommen werden

Beim Einzelproduktprozess wird ein MUNIO-Dossier erstellt

Die Beratungsdokumentation rechtssicher und automatisiert vornehmen

In MUNIO lassen sich Beratungen lückenlos, rechtssicher und systemunterstützt dokumentieren.

Zur Beratungsdokumentation gehört das Beratungsprotokoll, WphG-Bogen, Oderformulare, Transaktionslisten sowie PIBs und KIDs.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

Beratungsprotokoll und Transaktionslisten können digital unterschrieben werden (papierlose Beratung)

Automatisierte Beratungsdokumentation mit systemgestützter Ausfüllhilfe

KIDs werden automatisch  an die Dokumentation angehängt

Abweichungserklärungen sind im Beratungsprotokoll enthalten

PIBs können über einen externen Anbieter in die Software eingebunden werden

Passwortgeschütze PDF-Datei kann erstellt und per Email an den Kunden versandt werden

Orderformulare können pro Transaktion zugewiesen werden

Direktes Wertpapierordering über MUNIO

(in Entwicklung)

In MUNIO lässt sich ein direktes Ordering zu verschiedenen Depotbanken durchführen.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

Bei bestehen einer Transaktionsvollmacht können die Transaktionen, die aus der Beratung resultieren, direkt umgesetzt werden.

Keine Orderformulare nötig

Beratungsprozesse

Depotcheck

Depotcheck ist ein Beratungsprozess zur Depotanalyse und Neukundenansprache.

Der Prozess Depotcheck ist auch geeignet, um im Retailgeschäft standardisiert Musterstrategien zu verkaufen. Wir empfehlen Ihnen die Musterstrategien vorab mit MUNIO zu optimieren und diese dann in einem strukturierten Beratungs- und Verkaufsprozess zu vertreiben.

  • Hinterlegen Sie Ihre Musterstrategien.
  • Erfassen Sie (z.B. Excel-Import) das Depot Ihres Kunden.
  • Werten Sie nun das Depot aus: Depotverlauf, Risikostruktur, Branchen-, Asset- und Länderverteilung.
  • Sensibilisieren Sie Ihren Mandaten im Risiko-Renditediagramm, indem Sie eine passende Musterstrategie im Vergleich zu dem Bestandsdepot und einer Benchmark darstellen.
  • Führen Sie im nächsten Schritt Szenarioanalysen durch, um Ihren Anlagevorschlag zu untermauern.
  • Zeigen Sie dem Kunden, wie sich Ihr Anlagevorschlag im Vergleich zu seinem Bestandsdepot entwickeln kann.
  • Ist der Kunde interessiert, dann geben Sie ihm einen hochwertigen Ausdruck zur Hand. Wir individualisieren Ihren Ausdruck soweit, dass auch Ihre Firmenhistorie, Ihre Anlagephilosophie und weitere wichtigen Angaben eingebunden werden.

WPHG-Beratung

Für wen ist eine WPHG-Beratung sinnvoll und wie funktioniert der Prozess?

Der Prozess der WpHG-Beratung wird überwiegend von Beratern genutzt, die nicht wertpapieraffin sind und aus dem Bereich der Versicherungsberatung kommen, dennoch auf eine Qualitätsberatung nicht verzichten wollen.

  • Sie erfassen im ersten Schritt den gesetzlichen WpHG-Bogen.
  • Alle Angaben, die Sie aufnehmen sind automatisch mit dem Rechenkern MUNIO verknüpft.
  • Im zweiten Schritt erfragen Sie die Ziele und Wünsche des Kunden. Beispielsweise will der Kunde für seine Altersvorsorge sparen. Der Kunde wählt eine ausgewogene Strategie. Als Anlagedauer gibt er 10 Jahre an. MUNIO verknüpft alle Angaben und erstellt im Hintergrund eine Optimierung, ohne dass der Berater den Beratungsprozess explizit durchlaufen muss.
  • Im dritten Schritt erhält der Berater sofort den fertigen Anlagevorschlag, den er dem Kunden unterschrieben aushändigen kann.
  • Wir nutzen die gesetzlichen Vorschriften, die ab dem 01.01.2010 gelten, als Chance für den Berater. Wir denken mit, damit der Berater entlastet wird.

Produktberatung

Produktberatung ist der schlankeste Prozess, den wir anbieten.

Wenn Sie weder wissenschaftlich optimieren, noch einen Depotcheck durchführen wollen, sondern aus dem Depot des Kunden nur Wertpapiere verkaufen oder Wertpapiere kaufen wollen, dann nutzen Sie diesen Prozess.

  • Mit wenigen Klicks können Sie dem Kunden visualisieren, warum es Sinn macht, Ihre Empfehlung umzusetzen.
  • Der Prozess beinhaltet die Bausteine Beratung und Dokumentation in einem Workflow. Schnell, einfach, transparent.
  • Selbstverständlich sind alle Beratungsprozesse individuell steuerbar und mit anderen Funktionen kombinierbar.

Basisberatung

Produktberatung ist der flexibelste Prozess, den wir anbieten.

Basisberatung vereint und kombiniert die Prozesse Depotcheck und Produktberatung.

  • Sie haben die völlige Freiheit entweder einzelne Produkte oder Musterstrategien oder eine Kombination aus beidem Ihrem Kunden anzubieten. Mit wenigen Klicks können Sie individuell Ihre Musterdepots um Wertpapiere erweitern oder aus den Musterdepots Wertpapiere entfernen, die der Kunde nicht wünscht oder die nicht zu ihm passen.
  • Alle Auswirkungen werden visualisiert und im Beratungsprozess menügeführt Schritt für Schritt gesteuert.
  • Dieser Beratungsprozess eignet sich für Neukundenansprache genauso gut wie zur Reallokation von Positionen.
  • Sprechen Sie uns an, wir zeigen Ihnen weitere Einsatzmöglichkeiten auf.

Unser flexibles Prozessmanagement gestattet es, Ihnen vollkommen neue Prozesse zur Verfügung zu stellen.

Sprechen Sie uns an!

Sie sind beispielsweise stark im Vertrieb mit geschlossenen Produkten unterwegs.

Kein Problem.

Hierfür bieten wir einen Prozess an, der an die Anforderungen dieser Vertriebsart angepasst ist.

Automatische Selektion der Beteiligungsarten und die Gewichtung zwischen Cash, Depot und Beteiligungen können individuell parametrisiert werden.

Sie verfolgen beispielsweise einen Core-Satelite-Ansatz und wollen zu einem festen Musterdepots einzelne Wertpapierpositionen dazu optimieren.

Auch diese Flexibilität bietet unser System.

Sie definieren Ihre Vertriebsstrategie und unsere Lösung setzt diese bis zum Point of Sale auf Produktebene für Sie um. Kundenverständlich, mit hoher Beraterakzeptanz und höchstem Qualitätsanspruch.

MUNIO IST MODULAR & FLEXIBEL ANPASSBAR:

Assetmanagement
MUNIO.AMModul
  • Feature 1
  • Feature 2
Risikoprofilierung
MUNIO.RPModul
  • Feature 1
  • Feature 2

Plugins

Sie haben Fragen?

Wir beraten Sie gerne unverbindlich und persönlich.