Portfoliooptimierung

Maximal besser mit Maximum DrawDown.

Portfoliooptimierung

Die strategische Vermögensstruktur ist der entscheidende Faktor für den langfristigen Anlageerfolg. Untersuchungen haben gezeigt, dass diese den Erfolg mehr beeinflusst als jede andere Anlageentscheidung. Bereits in den fünfziger Jahren führte der US-Ökonom Harry Markowitz den wissenschaftlichen Nachweis der positiven Auswirkung einer Streuung von Vermögenswerten auf das Risiko und die mögliche Rendite des Gesamtportfolios.

In der Regel treten Wirtschaftsrisiken unerwartet auf und können bei einer einseitigen Vermögensstruktur zu hohen Verlusten führen. Da sich die Risiken verschiedener Anlagen aber selten addieren, kann das Risiko der einen Anlage durch das Risiko einer anderen Anlage reduziert werden. Man spricht hier vom Diversifikationseffekt.

Durch die Mischung mehrerer risikobehafteter Wertpapiere kann das Gesamtrisiko des Portfolios reduziert werden, ohne übermäßige Renditeeinbußen in Kaufnehmen zu müssen. Für diese Erkenntnisse erhielt Markowitz 1990 den Wirtschaftsnobelpreis.

Wie rechnet munio?

  • munio errechnet für jedes Wertpapier eine historische Rendite und ein Risiko. Bei dem Risiko handelt es sich um den historischen maximalen Wertverlust in einer Zeitspanne von bis zu 20 Jahren.
  • munio prüft die Wechselwirkungen (Korrelationen) der Wertpapiere untereinander.
  • munio berücksichtigt die persönliche Risikobereitschaft, Anlagedauer und den Zeithorizont.
  • munio kombiniert die Depotwerte und die Empfehlungen so, dass der maximale tolerierte Wertverlust des Portfolios historisch betrachtet, möglichst nicht eintritt.
Ergebnis – Beispiel einer historischen Entwicklung:
Die folgende Grafik zeigt Ihnen auf, wie sich die Portfolios historisch im Rückblick entwickelt hätten.

Was ist Risiko?

Häufig wird die Volatilität (Schwankungsbreite der Rendite) eines Wertpapiers zur Erklärung herangezogen. Die Schwankungsbreite der Rendite spiegelt aber in keiner Weise das wirtschaftliche Risiko einer Investition wider. Sinnvoller ist es, den maximalen Depotwertverlust, den man bereit ist zu akzeptieren, als Maßstab anzusetzen.

Methodik der munio-Depotoptimierung

munio basiert auf einem leistungsfähigen mathematischen Modell, das die tatsächlich historische Korrelation der Verluste betrachtet und bei der Portfoliozusammensetzung entsprechend berücksichtigt.

Ihre Vorteile

munio-Depotoptimierung ermöglicht:

Breite Streuung (Diversifikation) des Portfolios

Informationen zu allen empfohlenen Werten

Schnelle und einfache Portfoliooptimierung online und interaktiv

Abgleich des Bestandsportfolios mit der persönlichen Risikoakzeptanz und Renditeerwartung

Klingt interessant?

Dann vertiefen Sie das Thema doch gemeinsam mit uns.